Facebook Home

Ich denke du hast bereits mitbekommen, dass Facebook ihr erstes Smartphone von HTC auf Android-Basis angekündigt haben. Der Unterschied zum Rest der Welt: Es hat einen angepassten Launcher, also einen anderen Desktop sowie - soweit ich das mitbekommen habe - keinen Lockscreen. Der Launcher ist dabei anders aufgebaut, als die bisherigen. Egal ob iPhone, Android oder Windows Phone, der Launcher hat immer die selbe Funktion: Apps und Informationen anzeigen und von dort aus mit Menschen interagieren - durch Apps versteht sich.

Facebook findet das den falschen Ansatz und will, dass die Kommunikation mit den Personen erstrangig ist. Realisiert hat Facebook das dadurch, dass der Homescreen Facebook ist und über Facebook die Anwendungen gestartet werden. Innerhalb der Anwendung kann aber auch wieder mit dem Homescreen interagiert werden.

Geplant ist, dass man also durch eine einfache Wisch-Geste alle Statusupdates und Bilder der Freunde auf dem Homescreen hat. Vollbild. Was in der Demo ganz schön aussieht, wird in Realität aber wohl kaum funktionieren. Erstens gibt es unzählige Bullshit-Posts, die einen auf der Startseite des Handy gleich mal gar nicht interessieren und zweitens gibt es unzählige Bilder, die entweder stinklangweilig sind wie z.B. Essen oder Bilder, die NSFW - also "not safe for work" - sind und man beim anschalten des Handys immer Angst haben muss, dass Mutter gleich nen halben Porno sieht, wenn sie daneben steht. Bei Statusupdates wird das Coverphoto der jeweiligen Person in den Hintergrund gelegt. Das sieht in 90% der Fällen dann so aus, dass man entweder das Gesicht incl. 30 Pickeln in Vollbild auf dem Monitor hat oder man ein total ablenkendes Bild sieht, bei dem man sich nicht auf den Status konzentrieren kann. Dann aus Versehen doppelt auf den Bildschirm getappt anstatt weitergewischt und schon hat man den peinlichen Beitrag seiner Ex auf Facebook geliked. Super!

Zudem gibt es laut dem Demovideo keinen Lockscreen mit eventueller Code-Eingabe oder Unlock-Pattern. Das hat einmal den Nachteil, dass das Ding direkt in der Tasche losgeht und amokliked oder ein unbefugter gleich alle Informationen über den gesamten Freundeskreis erfährt.

Man sieht also, ich bin nicht wirklich begeistert von dem Konzept. Zumindest nicht auf dem Smartphone, weil ich glaube, dass das der falsche Usecase ist. Gestern habe ich allerdings eine Präsentation über Google Glass gesehen. Darüber, wie Glass aufgebaut ist und welche Informationen es bietet. Im Grunde ist das genau das, was Facebook versucht auf das Smartphone zu bringen. Informationen in Kacheln - was man ja auch von Microsoft kennt - über den ganzen Bildschirm. Was beim Smartphone meiner Meinung nach keinen Durchschlag hat, könnte bei einer Brille, die nur als Helfer fungiert und nicht primäres Kommunikationsmittel ist, den großen Sieg bringen.

Wie stehst du zu Facebook Home und dem HTC First? Siehst du diese Innovation als sinnvoll an?

facebook-integration

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}