WeTab mit Windows 8

Das neue Microsoft-Betriebssystem kommt bei den meisten Leuten ja nicht sonderlich gut an. Es ist viel zu verspielt und unproduktiv. Firmen werden damit absolut keinen Spaß haben und auch Heimanwender werden es nicht so schnell mögen. Stimmt. Finde ich. Jedoch ist Windows 8 ein sehr gelungenes Tablet-System. Lass mich das erklären:

Zurzeit haben wir das iPad mit Apples iOS, Android-Tablets mit Honeycomb, ICS oder Jelly Bean und ein paar Außenseiter, wie beispielsweise Windows 7-Tablets oder das WeTab. All diese Systeme (mal abgesehen von den Außenseitern, die ich hier einfach mal gekonnt ignorieren werde) haben eins gemeinsam: Es sind bzw waren Smartphone-Systeme. Sowohl Android wie auch iOS wurden für Smartphones konzipiert und entwickelt. Dann, als die Tablet-Flut hereinbrach und man schnell ein System für die großen Smartphones brauchte, vergrößerte man das bestehende System einfach. Und das ist wie ich finde der falsche Ansatz. Auch wenn Tablets viel mit Smartphones gemein haben, sind sie doch komplett anders. Sie haben einen anderen Usecase und sind anders zu bedienen.

Erstaunlicherweise hat Microsoft das zuerst erkannt und nicht Windows Phone 7 vergrößert, sondern Windows 7 verkleinert. Als Basis haben wir also ein komplettes Desktop-System mit allen Features und Funktionen komprimiert auf die Nutzung mit dem Daumen und Zeigefinger. Und genau das macht den Unterschied. Ich habe Android auf dem Tablet lang genug getestet bzw ausgehalten und auch das iPad ist mir nicht fremd (wie man meinem ersten Post entnehmen kann), daher weiß ich, dass ein großes Smartphone-OS zwar akzeptabel aber nicht wünschenswert ist. Windows hat mit Version 8 zwar als Desktop-System und vor allem als Produktivsystem versagt, als Tablet-OS hat es aber einen gewaltigen Vorteil. Allein schon, weil es Multiuser supportet.

Ende der Vorgeschichte. Kommen wir zum Eingemachten: Da aktuelle Windows-Tablets ein Vermögen kosten und ich mir für den Preis lieber einen Gebrauchtwagen kaufe, habe ich mich entschlossen das WeTab gebraucht zu erwerben. Mit 200€ und den Mindestanforderungen für Windows 8 sowie der Möglichkeit zum Ausbau der Kapazitäten ist das die beste Lösung wie ich finde.

Heute angekommen habe ich mir erst einmal das WeTab OS angetan. Und.. Es ist ja ein netter Ansatz, aber im Grunde ist es nur Gnome 2 mit größeren Buttons. Also runter damit und einen neuen Bootloader flashen. Heute Abend werde ich versuchen, meine Windows 8-DVD auf das Tablet zu installieren. Tests werden dann je nach Lust und Laune eventuell folgen.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}