Die richtige Programmiersprache

Posted on Posted in Development, Privat

Alles scheiße.

Aber was ist am wenigsten scheiße? Das hier soll kein Blogpost werden, der für irgendjemanden außer mir informativ oder weiterführend sein soll. Es ist lediglich ein Blogpost darüber, wie ich versuche eine neue Programmiersprache zu finden. Wenn ihr also eine Programmiersprache habt, von der ihr genau wisst, dass sie mir gefallen wird, dann gerne her damit. Entweder als Kommentar oder auf Twitter.

Folgende Programmiersprachen kommen für mich (wahrscheinlich) nicht infrage:

  • PHP – Verwende ich aktuell.
  • C# und alles mit .NET – Leider zu Microsoft-Lastig und damit für mich nicht geeignet.
  • Objective-C – Zu “besonders”.
  • Java – Zu unperformant und inkonsequent.
  • JavaScript/NodeJS – Ja genau :D
  • Python – Wirklich schön. Leider ist die Objektorientierung einfach total lieblos integriert.
  • Ruby – Syntaktisch nicht meins, außerdem zu modular.
  • Perl – Zu alt, syntaktisch unschön.
  • C und C++ – Zu systemnah.

Folgende Programmiersprachen könnten eventuell infrage kommen, ganz überzeugt bin ich aber nicht:

  • Go – Die Projektverwaltung gefällt mir nicht, und auch die enge Verknüpfung mit Modulen sieht nicht unbedingt vorteilhaft aus.
  • Swift – ???
  • Rust – ???
  • TypeScript – Frontend…

Und was soll das jetzt?

Weiß ich auch nicht. Aber ist das wirklich relevant?

  • Was hältst du eigentlich von Rust (https://www.rust-lang.org/)?

    Es gibt außerdem noch eine Hand voll Sprachen, die auf der JVM laufen (und somit auch mit vorhandenen Java-Libraries funktionieren) wie z.B. Clojure (http://clojure.org/) oder Kotlin (https://kotlinlang.org/).

    • Karim

      Rust muss ich mal ausprobieren. Das hatte ich bisher nie wirklich auf dem Schirm, mittlerweile aber schon zweimal empfohlen bekommen. Danke dafür :)

      Von der JVM halte ich allgemein nicht sehr viel, von daher versuche ich darum einen Bogen zu machen.

      • jona

        naja, clojure läuft halt nur auf der jvm (oder im browser :P). dafür hat es eine sehr schöne java-integration und ist halt lisp